Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: [Calibre] Server als Dienst starten

  1. #1
    Banned
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    64
    Bedankt
    11
    Danke erhalten: 42

    [Calibre] Server als Dienst starten

    Tutorial Calibreserver als Dienst einrichten

    Calibre ist der Standard für E-Bookverwaltung. Doch wie kommen die ganzen E-Books am elegantesten auf unseren Reader? - Nun, Calibre bringt dafür unter anderem einen Webserver mit, der über ein paar sehr interessante Features verfügt. Ein Feature, dass der Server standardmäßig leider nicht hat, ist die Fähigkeit unsichtbar im Hintergrund und am besten noch unabhängig von Calibre zu laufen. Das ganze soll natürlich mit dem Systemstart zur Verfügung stehen, damit man jederzeit seine E-Books laden kann und quasi unsichtbar sein. Also eine echte Serverfunktionalität eben. Mit einem einfachen Kniff gelingt das auch.

    Benötigte Zeit: < 5 Minuten
    Benötigte Hilfsmittel: instsrv.exe, srvany.exe (WSRK2003)
    Schwierigkeitsgrad: Fortgeschritten

    Vor Beginn solltest Du mit einem Benutzer an Windows angemeldet sein, der über administrative Berechtigung verfügt.


    Installation

    Schritt 1
    Als erstes besorgst Du dir das nötige "Handwerkszeug", in diesem Fall die berühmten "Windows Server 2003 Resource Kit Tools". Diese kannst Du direkt und frei bei Microsoft herunterladen. Wenn du es schon hast gehe zu Schritt 2.



    Nachdem herunterladen installierst Du das Resource Kit. Wenn Du Windows 7 oder 8 am laufen hast oder ein neueres Produkt aus der Serverfamilie, dann kannst Du die Fehlermeldung zu bekannten Inkompatibilitäten am Anfang der Installation ignorieren. Du benötigst nur 2 Dateien aus dem Kit für Dein Vorhaben und die funktionieren prächtig.

    Schritt 2

    Du öffnest nun ein Explorerfenster und erstellst direkt im Root auf Laufwerk C: ein Verzeichnis namens "test". Danach öffnest Du den Ordner "C:\Program Files (x86)\Windows Resource Kits\Tools" und kopierst die beiden Dateien "instsrv.exe" und "srvany.exe" in den zuvor angelegten Ordner "C:\test".



    Schritt 3

    Du öffnest ein Commandfenster mit administrativen Rechten. Am einfachsten ist es hierzu im Startmenü die Suche zu nutzen. "cmd" eingeben und und mit der rechten Maustaste auf die "cmd.exe" klicken. Dann "Als Administrator ausführen" auswählen und diese Hürde wäre auch geschafft.

    Im Commandfenster gibst Du nun nacheinander die folgenden Befehle ein gefolgt jeweils vom Drücken der Eingabetaste:
    Code:
    cd\
    cd test
    instsrv Calibre c:\test\srvany.exe
    Wenn Du bis dahin alles korrekt befolgt hast, wirst Du mit der Erfolgsmeldung belohnt, dass der Dienst Calibre erfolgreich eingerichtet wurde. Du kannst dann das Commandfenster schließen.

    Schritt 4

    Öffne wieder ein Explorerfenster und verschiebe die Dateien "srvany.exe" und "instsrv.exe"aus "c:\test" in Dein Calibreverzeichnis, das ist normalerweise "C:\Program Files (x86)\Calibre2". Danach kannst Du das Verzeichnis "c:\test" löschen.

    Du hast soweit den Dienst Calibre angelegt und das temporäre Arbeitsverzeichnis gelöscht. Nun geht es weiter mit der Konfiguration des neuen Dienstes.

    Schritt 5

    Für den folgenden Schritt benötigst Du den Registrierungseditor. Dazu einfach im Startmenü in die Suchmaske "regedit" eingeben und die Eingabetaste drücken und schön öffnet sich das gute Stück.

    Sicherheitshinweis: An dieser Stelle empfiehlt es sich für unerfahrene Benutzer eine Sicherheitskopie der Registry anzulegen. Dazu einfach im Registrierungseditor mit der rechten Maustaste auf "Computer" klicken und "Exportieren" auswählen. Um die Sicherung wieder zu importieren reicht ein Doppelclick auf die erstellte Datei.
    Im Registrierungseditor navigierst Du nun zu dem folgenden Schlüssel (einfach dem Baum auf der linken Seite folgen): HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\servic es\Calibre

    Die Zeichenfolge "ImagePath" änderst Du auf den Wert "C:\Program Files (x86)\Calibre2\srvany.exe", dazu die Zeichenfolge markieren, mit der rechten Maustaste anklicken und auf ändern drücken. Im folgenden Fenster kannst Du dann den Pfad anpassen.

    Als nächstes legst Du einen neuen Schlüssel an mit dem Namen "Parameters". Dazu einfach im Baum auf den Schlüssel "Calibre" mit der rechten Maustaste klicken und im folgenden Menü ->Neu->Schlüssel auswählen. Dieser neue Schlüssel erscheint und Du kannst direkt den Namen "Parameters" eingeben.

    Als letztes legst Du nun unter dem neuen Schlüssel "Parameters" eine neue Zeichenfolge an. Dazu im Verzeichnisbaum den Schlüssel "Paramters" wieder mit der rechten Maustaste anklicken, im folgenden Menü ->Neu->Zeichenfolge auswählen. Die Zeichenfolge bekommt den Namen "Application". Diese klickst Du dann mit der rechten Maustaste an und drückst auf ändern. Im folgenden Fenster den Wert" C:\Program Files (x86)\Calibre2\calibre-server.exe" eingeben.



    Du kannst jetzt den Registrierungseditor schließen.

    Schritt 6



    Du hast es nun schon fast geschafft. Als letzten Schritt mußt Du nun nur noch den neuen Dienst einem Benutzer zuweisen und starten. Dazu öffnest Du die Computerverwaltung Start->Computer (rechte Maustaste)->Verwalten. In der Computerverwaltung wählst Du die Dienste aus und scrollst runter zu dem von Dir erstellten Dienst "Calibre". Diesen wählst Du nun aus und öffnest mit der rechten Maustaste die Eigenschaften davon.



    Im Reiter "Anmelden" wählst Du "Dieses Konto" und gibst als Wert Deinen Benutzernamen an. Achte darauf, dass Du hier .\ voranstellst, also ".\DeinBenutzername".Gib dein Windowskennwort ein und bestätige es. Dann wechselst Du zu dem Reiter "Allgemein" zurück und drückst auf "Starten". Der Dienst ist nun gestartet und Du kannst die Computerverwaltung schließen.

    Der Calibreserver läuft nun permanent im Hintergund und wird beim Hochfahren automatisch gestartet. Um den Calibreserver zu öffnen kannst Du nun im Browser in der Adresszeile "localhost:8080" eingeben um auf Deine Calibrebibliothek zuzugreifen.

    Schritt 7 (optional)

    Du solltest noch das Resource Kit deinstallieren über die Systemsteuerung.


    Ergänzung für sehr sicherheitsbewußte Benutzer und/oder den Betrieb auf einem Server:
    • Das Resource Kit sollte zwingend deinstalliert werden. Wenn es benötigt wird kann es auf einen Stick kopiert werden.
    • Der Calibreserver benötigt begrenzte administrative Rechte um zu starten. Es empfiehlt sich dafür eine separates Konto zu erstellen, dass lediglich die unbedingt notwendigen Rechte besitzt und nur für diesen Dienst verwendet wird.
    • Standardmäßig verwendet der Calibreserver den Port 8080. Das sollte geändert werden. Dazu in der Registry beim Aufruf die Kommandozeilenparameter anhängen. Für eine Liste aller Parameter einfach den Server in einem Commandfenster starten mit der Option "-help".
    • Wenn der Calibreserver über das Heimnetzwerk hinaus erreichbar sein soll, muß der Port auf der Firewall freigegeben werden. In dem Fall empfiehlt es sich ebenfalls ein Passwort für den Zugang zum Calibreserver zu setzen.

    Deinstallation

    Schritt 1

    In der Computerverwaltung den Dienst "Calibre" stoppen.

    Schritt 2

    Öffne ein Commandfenster mit administrativer Berechtigung. Hierzu im Startmenü die Suche zu nutzen. "cmd" eingeben und und mit der rechten Maustaste auf die "cmd.exe" klicken. Dann "Als Administrator ausführen" auswählen.

    Im Commandfenster gibst Du nun nacheinander die folgenden Befehle ein, gefolgt jeweils vom Drücken der Eingabetaste:
    Code:
    cd\
    cd C:\Program Files (x86)\Calibre2
    instsrv Calibre remove
    Schritt 3

    Öffne ein Explorerfenster und lösche die beiden Dateien "instsrv.exe" und "srvany.exe" im Verzeichnis "C:\Program Files (x86)\Calibre2".
    Geändert von vvolf69 (09.08.14 um 09:46 Uhr) Grund: Deinstallation eingefügt

  2. Folgende Benutzer haben sich bei vvolf69 für diesen Beitrag bedankt:

    rommi (11.08.14)

  3. #2
    gx77779.com Anwärter
    Registriert seit
    03.08.14
    Beiträge
    2
    Bedankt
    2
    Danke erhalten: 1

    http://iplogger.org/359Z.jpg
    Bitte verwende einen der unterstützten Imagehoster aus unserer Liste(http://gx77779.com/news/55892-imagehoster-whitelist.html), z.B. Pichost.biz


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •