Ergebnis 1 bis 1 von 1

Thema: [Calibre] Backup Datenbank, Einstellungen & Umzug

  1. #1
    Banned
    Registriert seit
    18.07.14
    Beiträge
    64
    Bedankt
    11
    Danke erhalten: 42

    [Calibre] Backup Datenbank, Einstellungen & Umzug

    Tutorial Calibre 2.0: Backup Datenbank, Einstellungen & Umzug

    Bei Calibre gab es zuletzt einen Major Release auf 2.0 und ich dachte ich nehme das mal zum Anlaß und schreibe hier ein kurzes Tutorial wie man sein Calibre am einfachsten sichern, wiederherstellen und auch umziehen kann und mit welchen Schwierigekeiten man dabei so konfrontiert wird.

    Benötigte Zeit: abhängig von der Größe der Datenbank (in der Regel aber wenige Minuten)
    Benötigte Hilfsmittel: Calibre 2.0, Explorer, Sicherungsdatenträger (USB-Stick, externe Festplatte, etc.)
    Schwierigkeitsgrad: Anfänger

    Backup

    Calibre besteht aus zwei Bereichen die für ein Backup interessant sind. Das ist die Datenbank und das sind Deine persönlichen Einstellungen sowei installierte Plugins.

    1. Sichern der Datenbank

    Die Calibre-Datenbank besteht aus den eBooks, den dazugehörigen Metadaten und den Covers. Dabei legt Calibre für jedes Buch ein Unterverzeichnis an und gruppiert diese in einem Verzeichnis nach Autoren. Im Basisverzeichnis liegt dazu noch der Katalog. Wenn Du also eine Sicherung durchführen willst, ist es das einfachste dieses Basisverzeichnis mitsamt allen Unterverzeichnissen und deren Inhalt zu sichern, in dem Du dieses Verzeichnis auf einen Sicherungsdatenträger kopierst.

    Das Calibre-Verzeichnis findest einfach in dem Du Calibre öffnest, im Menü auf das Datenbank-icon klickst.


    Es öffnet sich ein Fenster in dem Du eine neue Datenbank erstellen kannst, oder eine bestehende auswählst. In diesem Fenster steht ganz oben der Pfad zur aktuell verwendeten Datenbank.




    2. Sichern der Einstellungen


    Deine persönlichen Einstellungen, sowie die von dir verwendeten Plugins findest Du, indem Du im Calibre auf das Menü Einstellungen klickst.


    Gehe dort zu dem Menüpunkt Erweitert -> Verschiedenes. Im darauf folgenden Fenster findest du ganz unten die Schaltfläche "Calibre Einstellungsverzeichnis öffnen". Ein Klick hierauf öffnet eine Explorerfenster an besagtem Ort und Du kannst alle Dateien und Unterverzeichnisse von dort auf einen Sicherungsdatenträger kopieren.



    Wiederherstellen

    1. Wiederherstellen der Datenbank

    Kopiere Deine gesicherte Datenbank auf Deine Festplatte an den Ort wo Du sie zukünftig haben willst. Öffne Calibre und klicke auch das Datenbanksymbol im Menü. Neben der Suchleiste ist eine Icon, wenn Du darauf klickst öffnet sich ein Suchfenster im Explorer und Du kannst zu Deiner Datenbank navigieren. Bestätige dies und wähle den Radiobutton "Verwenden Sie die bereits vorhandene Bibliothek am neuen Ort". jetzt klickst Du noch auf OK und Du hast erfolgreich Deine Datenbank wiederhergestellt.




    2. Wiederherstellung der Einstellungen

    Öffne ein Explorerfenster mit der Sicherungskopie Deiner Calibre-Einstellungen. Dann öffnest Du Calibre und Gehst im Menü "Einstellungen" zu "Erweitert" -> "Verschiedenes". Klicke auf die unterste Schaltfläche "Calibre Einstellungsverzeichnis öffnen" und es öffnet sich ein weiteres Explorerfenster. Du kannst nun aus dem zuerste geöffneten Fenster Deine Sicherungskopie in das zweite Fenster hinüber kopieren und bestehende Dateien überschreiben. Nach einem Neustart von Calibre sind Deine alten Einstellungen und Plugins wieder da.


    3. Teilweise Wiederherstellung einer Datenbank, Troubleshooting und Zusammenfügen mehrerer Calibre-Datenbanken oder Teile davon

    Es kann vorkommen, dass nach der Wiederherstellung in Calibre nicht alle Bücher angezeigt werden, obwohl Du alles einwandfrei kopiert hast. In diesem Fall öffnest Du das Datenbankmenü und klickst auf "Datenbank wiederherstellen". Calibre wird dann die Hauptdatenbank aus den bestehenden Unterverzeichnissen rekonstruieren. Nach einem Neustart von Calibre sollten dann alle Bücher wieder da sein. Die Dauer des Vorgangs hängt stark von der Größe der Datenbank ab. Der Vorgang ist sehr stabil. Also auch wenn Calibre bei einer großen Datenbank mal eine Viertelstunde nicht reagiert, weiterlaufen lassen!



    Diese Methode eignet sich auch zum Importieren von Teilen oder dem Zusammenfügen mehrerer Datenbanken. Oftmals bieten Uploader auch komplette Verzeichnisstrukturen mit Metadaten und Covers aus Calibre als Download an, etwa bei umfangreichen Sammlungen. Diese kannst Du einfach in Dein Calibre-Verzeichnis kopieren und dann durch "Datenbank wiederherstellen" in Deine eigene Datenbank einfügen.

    Bei Fragen und Anregen rund um das Thema Calibre, Epub, Konvertierung von PDf in Fließtext, etc. dürft Ihr mir gerne eine PN schicken. Die häufigsten Fragen werde ich hier in einer Sammlung von Tutorials aufarbeiten.
    Geändert von vvolf69 (27.08.14 um 13:52 Uhr)

  2. Die folgenden 5 Benutzer haben sich bei vvolf69 für diesen Beitrag bedankt:

    blackburner (30.08.14), Busbauer (30.08.14), flachpass (28.08.14), mik49 (04.10.14), vallhala (27.08.14)

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •